OpenOffice 2.0.2 erschienen

Kategorie: Software |

Man muss sich nicht immer das teure Microsoft Office Paket kaufen, es reichen auch vollkommen die kostenlosen Alternativen wie NeoOffice und das soeben in der neuen Version erschienene OpenOffice. Beide Programme können so ungefähr das selbe wie das Vorbild aus dem Hause Microsoft, auch die Daten können untereinander geöffnet und bearbeitet werden und besitzen die Möglichkeit, Dokumente auch in den plattform-unabhängigen Formaten wie XML, PDF oder Flash abzuspeichern. Für Mac-User ist derzeit noch NeoOffice vorzuziehen, da dieses ohne die X11-Umgebung auskommt.

Mastblau

Der erste deutschsprachige Blog mit Spezialthemen zu Repro, PDFX, Druckvorstufe, Druck und Internet.

Sponsoren