Feeds nicht indizieren

Kategorie: Internet |

Sehr oft nervt es, dass seitens der Suchmaschinen des öfteren der Feed-Link anstatt den eigentlichen Artikellink gereiht wird. Sowohl als Webmaster als auch als Surfer. Wer seine Feeds nicht formatiert hat(siehe RSS-Feeds formatieren), bekommt nur einen im ersten Augenblick verwirrenden Text präsentiert. Die Folge ist, dass viele Surfer die Webseiten sofort wieder verlassen.

Abhilfe verspricht das WordPress-Plugin NoIndex Feed, welches den Suchmaschinen mitteilt, den Feed nicht zu indizieren. Auf Dienste wie Technorati & Co, welche auf Feeds basieren, hat dieses Plugin keine negativen Einflüsse. (via)

Mastblau

Der erste deutschsprachige Blog mit Spezialthemen zu Repro, PDFX, Druckvorstufe, Druck und Internet.

Sponsoren