Mac OSX: Daten in Root-Ebene zippen

Kategorie: Tutorials | 1 Kommentar »

Weil diese Frage schon des öfteren aufgetaucht ist.
Mit Mac OSX lassen sich Daten leicht komprimieren. Einfach mit der rechten Maustaste auf die gewünschte Datei bzw. Ordner klicken und den Punkt “… komprimieren” auswählen. Es wird eine zip-Datei erstellt. Anschliessend kann man die zip-Datei an den gewünschten Empfänger übermitteln. So weit so gut. Es kann aber vorkommen, dass diverse Kunden die komprimierten Daten im Root Verzeichniss der zip-Datei benötigen.

Den ganzen Artikel lesen »

Shortcuts für Apple

Kategorie: Aufgeschnappt |

xshort Professionelle Grafiker und Webdesigner arbeiten sehr viel mit Tastaturkürzeln, auch Shortcuts genannt. Das hat den Vorteil, dass man wesentlich schneller und effektiver arbeiten kann, als wenn man andauernd mit der Maus den entsprechenden Befehl anklicken muss. Die Webseite Xshorts listet dazu ein Reihe unterschiedlicher Shortcuts für Apple Computer, übersichtlich eingeteilt für die jeweiligen Programme, auf, welche das Arbeiten mit dem Mac wesentlich erleichtern und beschleunigen.

SerienMails mit Apple verschicken

Kategorie: Software |

Mac-User, welche das im Betriebssystem enthaltene Adressbuch verwenden und personalisierte Serien Emails verschicken wollen, haben die Möglichkeit auf das kleine Zusatztool Serial Mail zurückzugreifen. Personalisiert können dabei fast alle Daten, welche im Adressbuch eingetragen werden können. Serial Mail 3.9.2 liegt als Universal Binary vor und ist eine Donationware.

Virenscanner für Mac

Kategorie: Software |

Noch gibt es so gut wie keine gefährlichen Viren oder Trojaner für den Mac. Das heisst allerdings nicht, dass man sämtliche Vorsichtsmassnahmen leichtfertig über Bord schmeissen kann. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sich den kostenlosen Virenscanner ClamXav für Mac OS X herunterladen. Dieser durchsucht die Festplatte, Emails und Downloads nach möglichen Viren und Trojanern und löscht diese auf Wunsch.

Apple ermöglicht Windows XP

Kategorie: Aufgeschnappt |

Mac Win Apple selbst ermöglicht nun die Inbetriebnahme von Windows XP auf einen Intel-Mac, ohne dass man sich den Hack für das angepasste EFI-Startsystem herunterladen muss. Laut Macnews entpuppt sich Boot Camp als Installationsassistent, welcher Mac-Anwendern hilft, Windows XP parallel zu Mac OS X zu installieren. Die Software legt dynamisch eine zweite Partition auf der Festplatte an, auf der sich das Windows-System installieren lässt – man muss seine Festplatte dazu nicht formatieren und löschen. Manche Mac-User befürchten schon, dass Steve Jobs das Mac Betriebssystem beerdigen will.

Windows auf Mac

Kategorie: Software, Sonstiges | 2 Kommentare »

Apple-Windows Ein kalifornisches Team hat nun als Erstes geschafft, im Rahmen des von Colin Nederkoorn aufgerufenen Wettbewerbes, das Windows Betriebssystem auf einen Intel-Mac zum Laufen zu bringen. Die Lösung sieht vor, dass eine eigene Installations CD von Windows XP gebrennt werden muss, welche den modifizierten Bootloader des kalifornischen Teams enthält. Zudem muss die Festplatte des Mac für jedes einzelne Betriebssystem (Mac OS X und Windows XP) partitioniert werden.
Den ganzen Artikel lesen »

Google-Widgets für Apple

Kategorie: Sonstiges |

Google stellt auf seinen Google-Labs-Seiten verschiedene Widgets für die Dashboard-Funktion des Mac OS X zum Download bereit. Damit kann einfach über den Appe Desktop auf die verschiedenen Google-Dienste (Gmail, Blogger.com, Google-Suche, etc.) zugegriffen werden.
[via golem.de und Schockwellenreiter]

Apple Programm-Updates

Kategorie: Aufgeschnappt |

Kurz nach dem Update des Betriebsystems auf Mac OS X v10.4.5 können auch die Softwarepakete iTunes, iWeb, iLife, iDVD, iMovie und iPhoto aktualisiert werden. Da es sich um sogenannte Wartungsupdates handelt, kann man davon ausgehen, dass hauptsächlich Fehler behoben, sowie Stabilität und Performance weiter verbessert wurden.
[via golem.de]

Lightroom als Universal Binary

Kategorie: Sonstiges |

Adobe Adobe bringt die zweite Beta Version der Fotoverwaltung Verwaltungssoftware Adobe Lightroom heraus. Diese ist bereits als Universal Binary konzipiert, sodass Lightroom auch auf Intel-Mac läuft. Neben zahlreichen Fehlerbehebungen wurden auch eine Menge neuer Funktionen hinzugepackt. So lassen sich Schlüsselwörter jetzt hierarchisch ordnen, die Meta-Daten besser bearbeiten und XMP-Files importieren bzw. exportieren. Mit einer finalen Version ist Ende 2006 zu rechnen.

Adobe Lightroom

Kategorie: Software | 1 Kommentar »

Das neueste Produkt aus dem Hause Adobe Lightroom richtet sich vor allem an Digitalfotographen. Mit dem neuen Produkt macht Adobe direkte Konkorrenz zu Apples Aperture. Mit Lightroom lassen sich alle Digitalphotos katalogisieren und gruppieren. Neben der Suche nach zuvor bestimmten Ordnungsmerkmalen sind selbstverständlich alle Funktionen zur Anzeige von Metadaten, Beschneidungswerkzeuge sowie ein Punkte Bewertungsystem integriert. Zur Zeit gibt es die 8 MByte große Software nur für MacOS X, Windows-User müssen sich noch etwas gedulden.

Apples Sicherheitsupdate 2005-009

Kategorie: Software |

Der neue Sicherheits-Patch für MacOS X 10.3.9 und 10.4.3 behebt mehr als 13 Sicherheitslöcher im Betriebssystem. So befanden sich vier Sicherheitslücken im Webbrowser Safari, wodurch Angreifer unter anderem beliebigen Programmcode ausführen und sich dadurch eine umfassende Kontrolle über das fremde System beschaffen konnten. Alle Versionen des heute Nacht erschienenen Security Updates 2005-009 lassen sich sowohl über die Software-Aktualisierung, als auch über die Apple Internetseite kostenlos herunterladen.

Wartungsupdate für GoLive CS 2

Kategorie: Software |

Seit heute kann das deutsche Wartungsupdate für den Adobe html-Editor GoLive CS2 mit der Versionsionsnummer 8.0.1 heruntergeladen werden. Es soll unter anderem die FTP-Geschwindigkeit erhöhen, Fehler in Farb- und Site-Sammlungen beheben und das Suchen & Ersetzen und die Templates verbessern. Das englischsprachige Update veröffentlichte Adobe bereits vor zwei Wochen.

GraphicConverter Update auf 5.7.3

Kategorie: Aufgeschnappt |

Das Shareware-Programm GrafikConverter aus dem Hause Lemke Software liegt in einer neuen Version vor. Mit dieser Aktualisierung sollen mögliche Programmabstürze unter Mac OS X 10.4.3 behoben worden sein. Daneben nimmt das Wartungsupdate weitere kleinere Verbesserungen vor. Das Grafikprogramm importiert ca. 175 Grafikformate und kann mehr als 75 Grafikformate exportieren. Es eignet sich auch hervorragend zur Konvertierung und Optimierung von Bildern, und zählt aufgrund seiner Funktionsvielfalt zu den beliebtesten Grafikprogrammen bei den Apple-Usern.

Mastblau

Der erste deutschsprachige Blog mit Spezialthemen zu Repro, PDFX, Druckvorstufe, Druck und Internet.

Sponsoren

  • Druckerei Online