So nicht …

Wenn sich zwei zusammen tun und etwas vertuschen wollen, dann ist es eine Sache. Wenn man aber versucht vor laufender Kamera eines Dritten ein Geschehen als funktionierende Sache zu verkaufen, welches aber total in die Hose gegangen ist, dann ist das nicht nur dumm und dämlich, sondern eigentlich fast strafbar.

So geschehen vor kurzem vor den laufenden Kameras und Microphonen von SternTV. Als Dasteller fungierten Mercedes Benz und ein Reporter der Zeitschrift Auto Bild als Testfahrer.

Das verkaufte Ergebnis: Ein voller Erfolg trotz Blechsalat.
Das tatsächliche Ergebnis: Ein immenser Vertrauensverlust von Mercedes und Auto Bild.

Es berichteten unter anderen:
Stern TV
RP Online
Robert Basic
Vowe.net

Und das Video kann hier heruntergeladen werden

2 Kommentare

  1. Es ist schon erschreckend wie unprofessionell hier vorgegangen wurde. Die Erklarungen zu diesem Vorfall seitens Mercedes sind mehr als dürftig. Toll ist, dass Stern TV diesen Vorfall lückenlos aufgeklart hat.